Bildleiste

Gespräch, Taufe, Firmung, Baum

Konversion - Übertritt
 

Sie haben als getaufter Christ oder Christin Ihre Wurzeln in einer anderen christlichen Kirche oder Gemeinschaft…
Sie möchten jetzt in der katholischen Kirche eine neue Heimat finden…
 

Sie sind getauft - damit gehören Sie auf jeden Fall bereits zur Gemeinschaft der Christen. Aber obwohl die Taufe alle Christen vereint und wir Wesentliches unseres Glaubens teilen: es gibt eine Vielzahl von konkreten Kirchen und Gemeinschaften, die sich auch in manchen wichtigen Punkten ihres Bekenntnisses und darin, wie sie diesen Glauben leben und feiern, unterscheiden. So hat auch die katholische Kirche ihre ganz besondere Prägung. Wenn Sie den katholischen Glauben näher kennenlernen möchten oder bereits entschlossen sind, zur katholischen Kirche überzutreten, sind Sie herzlich willkommen!
 

In einem ersten persönlichen Kontaktgespräch werden Ihr Anliegen und alle Fragen zur Konversion mit Ihnen besprochen. Gemeinsam wird die Art und Weise der Vorbereitung geklärt. Es gibt für die Vorbereitung kein „allgemeines Regelwerk“, vielmehr kommt es darauf an, welche Erfahrungen, Fragen und Vorstellungen der oder die Einzelne mitbringen. So kann der Weg unterschiedlich lange dauern; meist wird er in Form von mehreren Einzelgesprächen und /oder durch die Teilnahme an Gesprächsabenden zu Themen des Glaubens gestaltet.

Für den Antrag, der kurz vor der Aufnahme beim Bischof gestellt wird, wird eine Taufbescheinigung benötigt; auch der Austritt aus der bisherigen Kirche muss bis dahin erfolgt sein. Die Aufnahme in die katholische Kirche erfolgt in der Regel in einem Gottesdienst der Gemeinde St. Andreas, Köln; in dieser Feier wird auch das Sakrament der Firmung gespendet.